Das Grundstück


Die ASE Alternative Stoff- und Energieverwertung GmbH verfügte als Eigentümerin über 77 ha verschiedenster Nutzungsarten im Jahre 1998.

Durch Projektentwicklung, Revitalisierung der Industriebrache wurde die Gewerbefläche von 25 ha auf ca. 37 ha erhöht (Herstellung Baurecht).


Bei der ASE Alternative Stoff- und Energieverwertung GmbH verblieb das Kerngebiet mit dominanten Industriegebäuden, einem sanierten Bürohaus auf 7,5 ha Gewerbefläche.


Die öffentliche Zuwegung erfolgt vorrangig über die L 33.



Entwicklung des UTP (Umwelt Technologie Park Wriezen)


Auf dem Gesamtareal erfolgte die Ansiedlung von



Im weiteren Bereich der ehemaligen Bahngleistrasse befindet sich der Windpark Bliesdorf mit 20 Anlagen

(von der ASE Alternative Stoff- und Energieverwertung GmbH entwickelt).


Das Grundstück ist medienseitig einschließlich schnellen Internets (LTE) voll erschlossen